Was bringt ein Reisetagebuch?

4 Minuten

Wenn wir außerhalb unseres gewohnten Umfelds unterwegs sind, können wir an so gut wie jedem Ort binnen weniger Sekunden unsere Eindrücke mit unseren Freunden und Freundinnen teilen. Dazu reicht eine einfache Textnachricht, ein Foto oder ein Video. Somit scheint das klassische Reisetagebuch ausgedient zu haben. 

Es gibt allerdings Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke, die wir eventuell privat halten und nicht mit Gott und der Welt teilen wollen. Vermutlich würde weder meine Social-Media-Follower noch meine engen Freunde interessieren, dass ich auch im Hochsommer einen Schal auf Reisen mit dabeihabe. In manchen Zügen oder Bussen gibt es kühl eingestellte Klimaanlagen und ohne Schal kann ich mich leicht erkälten.  

Dieses Beispiel illustriert Dir nur einen der vielen Vorteile, den Dir ein Reisetagebuch auch heutzutage noch bieten kann. Denn ich denke, es ist wie eine Art Schweizer Messer in Papierform, das mehrere nützlichen Funktionen erfüllt. Schauen wir sie uns näher an:

Manage Dein Reiseprojekt
Dein Reisetagebuch kann Dir bei Deiner Reiseplanung und Organisation als praktisches Instrument dienen, um wichtige Informationen zu Deiner Reise zu notieren. Das könnten Checklisten mit wichtigen Utensilien sein, die Du unbedingt einpacken musst. Oder Du notierst Kontaktdaten von Unterkünften oder schreibst Dir auf, welche Sehenswürdigkeiten Du besuchen möchtest oder tüftelst Reiseablaufpläne aus. 

Nutze es für lokale Ausdrücke, Fachbegriffe oder Fremdsprachen
Falls Du in eine Region oder in ein Land reist, dessen Dialekt oder Sprache Du nicht kennst, kannst Du es dazu nutzen, um Dir die wichtigsten Ausdrücke in dieser Sprache zu notieren, wie Grußformeln, bitte oder danke. Dies ist auch nützlich, wenn Du eine berufliche Reise unternimmst und mit Menschen in einer anderen Branche zu tun hast, um Dir die gängigen Fachbegriffe aufzuschreiben. Falls Du diese Ausdrücke oder eine neue Fremdsprache lernen oder verbessern möchtest, könntest Du Dein Reisetagbuch dazu nutzen, um sie zu vertiefen oder nicht zu vergessen. 

Verwende es zur Entspannung
Alle Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen finden Platz in Deinem Reisetagebuch. Das Führen des Tagebuchs kann Dich dabei unterstützen, Abstand von Hektik des Alltags zu gewinnen. Es wirkt entlastend und hilft Dir zusätzlich, Ruhe zu gewinnen und den Stress während Deiner Reise abzuschütteln.

Dokumentiere die Gegenwart für die Zukunft
Wenn Du Dir Dein Reisetagebuch Jahre später erneut anschaust, springst Du zurück in die damalige Zeit. Alle damaligen Erinnerungen an Abenteuer und Erfahrungen sind auf Abruf wieder da. Ich bin auch heute noch fasziniert, wie gut das funktioniert.

Sammle Erfahrungen, um sie später zu teilen
Manche Inhalte werden nur für Dich privat bestimmt sein, andere möchtest Du eventuell später anderen zeigen. Du könntest Freunden und Freundinnen oder Deiner Familie darüber erzählen, sie in einem Blog veröffentlichen oder als Grundlage für Reiseberichte nutzen, um später anderen zu helfen. Oder es kann sogar zu einem einzigartigen Zeitzeugen werden und für zukünftige Generationen interessant sein, wie für Deine Nachfahren oder sogar Teil eines größeren historischen Dokuments werden.

Notiere kreative Ideen
Bereits in einem früheren Blogbeitrag schrieb ich darüber, dass viele bekannte Schriftsteller auf Reisen gegangen sind, um sich für ihre Arbeit inspirieren zu lassen. Alleine der Ortswechsel und das Beobachten anderer Menschen und deren Verhalten sorgte bei ihnen für viele neue Eindrücke und führte bei ihnen fast automatisch zu neuen Ideen. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Auch Du könntest Dein Reisetagebuch dazu verwenden, um Dir spannende Einfälle aufzuschreiben. 

Beschleunige Selbsterfahrung und Selbstreflexion
Jede Reise ist ein gezielter Einschnitt in Deinem Leben, wo Du für einen bestimmten Zeitraum Deinen Alltag hinter Dich lässt. Während der Reise in Dein Tagebuch zu schreiben, unterstützt Dich dabei, Deine Gedanken und Gefühle zu reflektieren und Dich dadurch besser kennenzulernen. Du gewinnst neue Erkenntnisse über Dich und nutzt die Reise optimal für Deine persönliche Entwicklung.

Ergänze Dein Tagebuch mit künstlerischen Interessen
Falls Du gestalterische oder musikalische Neigungen hast, könntest Du Deine Beobachtungen in Form von Zeichnungen, Skizzen, Collagen mit Eintrittskarten, Fotos, Musiknoten oder anderen schöpferischen Mitteln festhalten.

Praktiziere kreatives Schreiben
Wenn Du gerne schreibst oder das Schreiben verbessern möchtest, ist ein Reisetagebuch eine hervorragende Möglichkeit, Deine Schreibfähigkeiten zu üben und zu erweitern. Zum Beispiel, indem Du eine andere Erzählperspektive ausprobierst. Anstelle in der Ich-Form, könntest Du in der personalen Form schreiben. Statt: „Das Museum hat mir gefallen“, könnte eine Frau in der personalen Form schreiben: „Sie war von den surrealen Kunstwerken beeindruckt und erinnerten sie an ein Buch, das sie von ihren Großeltern kannte.“ 

Teste Tagebuch schreiben auf Zeit
Ein Reisetagebuch ist eine exzellente Gelegenheit, um regelmäßig zu schreiben oder um Schreiben zu üben. Wer weiß, vielleicht kommst Du dadurch auf den Geschmack und möchtest es auch im Alltag nicht missen und schreibst weiter?

Falls Du weitere Ideen hast oder mir eine Rückmeldung zu diesem Blogbeitrag schicken möchtest, hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder schreiben mir eine E-Mail an info@claudiasprinz.com.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 − eins =