Wie und wo findet man gute Bücher? – Teil 2

6 Minuten

Nachdem am 23. April der Weltbuchtag stattfindet, geht es in diesem Beitrag um weitere Anregungen, wie Du leichter gute Bücher findest. Es gab ja bereits in diesem Blog den Beitrag: Wie und wo findet man gute Bücher? Schau Dir bitte zuerst diesen Beitrag an, bevor Du hier weiterliest, weil ich hier davon ausgehe, dass Du die Inhalte des anderen Beitrags bereits kennst.

Blogs
Sowohl bei literarischen Blogs, in dem ein Buch vorgestellt wird als auch in Beiträgen, wo eine Lösung für eine bestimmte Problemstellung gezeigt wird, sind am Ende unterschiedliche Links oder Buchtipps zu finden, wo Du das Gelesene vertiefen kannst. Eventuell handelt es sich auch um den Blog eines Experten oder einer Expertin, der/die zu diesem Thema bereits ein Buch verfasst hat. Wenn Dir der Schreibstil des Autors oder der Autorin zusagt, Du genaue Informationen zum Inhalt des Buchs findest (und eventuell auch ein Inhaltsverzeichnis) und es auch Rezensionen dazu gibt, hast Du eventuell bereits die passende Lektüre gefunden. 

Weitere Bücher des Autors/der Autorin
Dieser Tipp ist sowohl für Sachbücher als auch für Belletristik zu empfehlen. Falls Du keine konkrete Frage hast, sondern nur ein spannendes, unterhaltsames oder interessantes Buch suchst, in dem nützliches Wissen vermittelt wird, könntest Du Dich auf die Suche nach anderen Werken dieses Autors oder dieser Autorin machen. Vielleicht gibt es frühere Bücher von ihm oder ihr, die er oder sie damals verfasst hat, als er oder sie noch nicht so bekannt war, von denen Du noch nicht gehört hast und die Dir eventuell ebenso gefallen.

Weitere Bücher eines Verlags
Jeder Verlag unterscheidet sich von anderen durch seine Ausrichtung und sein Angebot. Es gibt immer ganz klare Kriterien, wie Bücher geschrieben sein müssen, um diesen Anforderungen zu entsprechen. Falls Du also Bücher zu Hause hast, die Du großartig findest, schau bei den Angaben zum Buch nach, von welchem Verlag dieses Buch herausgegeben wurde. Wirf danach einen Blick auf die Website dieses Verlags. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Du dort weitere Bücher entdeckst, die Du ansprechend findest.

Neue Kontakte oder Bekanntschaften
Im ersten Teil habe ich bereits angeführt, dass es sinnvoll sein könnte, Dein Umfeld nach Buchempfehlungen zu fragen. Wenn Du mit neuen Menschen über Bücher sprichst, hast Du sofort ein interessantes Thema für Small Talk, der sehr vielen Leuten schwerfällt. Dein Gegenüber wird sicher gerne darüber erzählen, welches Buch er oder sie besonders spannend, interessant oder hilfreich fand oder was er oder sie zuletzt gelesen hat. Abgesehen davon, dass Du diese Person dadurch näher kennenlernst, kannst Du Dir dabei ganz elegant und ohne zusätzlichen Aufwand Empfehlungen für Deine nächste Lektüre holen. 

Vor- und Nachwort, Literaturverzeichnisse, Erwähnungen
Von manchen Lesenden werden diese grundsätzlich überblättert oder ignoriert. Es kann lohnenswert sein, Dir anzusehen, wer das Vor- oder Nachwort geschrieben hat oder wer in Danksagungen angeführt wird. Eventuell hat er oder sie ebenfalls interessante Bücher verfasst.
Literaturverzeichnisse von Sach- und Fachbüchern sind eine wahre Goldgrube, wo Du viele Hinweise für weiterführende Lektüre finden wirst.
Auch in fiktionalen Texten sind manchmal Zitate oder Querverweise auf andere Bücher respektive deren Verfasser oder Verfasserin zu finden. Im Gegensatz zu Fachbüchern oder wissenschaftlichen Büchern müssen sie nicht in ein einem Literaturverzeichnis am Ende vermerkt sein. Daher solltest Du Dir diese Hinweise entweder gleich in einem Notizbuch aufschreiben. Falls Dir das zu mühsam ist könntest Du Dir diese Stelle im Buch anderweitig markieren, etwa mit einer Haftnotiz, damit Du diese später wiederfindest und am Ende für Dich auswerten kannst.

Lesungen
Egal, ob Büchereien, Buchläden, Verlage oder literarische Institute – sie alle bieten regelmäßig Lesungen unterschiedlicher Autoren und Autorinnen an, bei denen diese ihre Werke präsentieren. Die meisten dieser Lesungen sind kostenlos. Neben dem Buch, das bei der Lesung präsentiert wird, werden entweder weitere Werke dieses Autors oder der Autorin angeboten oder der Verlag hat weitere Bücher ausgewählt, die thematisch oder stilistisch ähnlich sind. Somit sind auch solche Veranstaltungen bestens geeignet, Anregungen für weitere Bücher zu finden.

Preisverleihungen
Neben den großen und bekannten Buch- und Literaturpreisen wie Literaturnobelpreis, den Buchpreisen des österreichischen, deutschen oder schweizerischen Buchhandels gibt es viele kleinere, spezialisierte oder auch regionale Preise, die der breiten Öffentlichkeit nicht so bekannt sind. Zumeist werden diese Preise in einem kleineren Rahmen verliehen und es ist lohnenswert, sich einen Überblick über jene zu verschaffen, die eventuell für Dich infrage kommen, wie etwa ein Krimipreis.

Buchmessen
Sie finden zwar nicht so häufig statt, doch eine Buchmesse ist ein Eldorado für alle begeisterten Lesenden. Dort stört es niemanden, wenn Du tagelang hemmungslos stöberst und für Dich interessante Bücher durchblätterst, genau dazu sind solche Messen da.

Literarischer Kanon
Ein Kanon ist eine Zusammenstellung von Werken der Literatur, deren Lektüre aus verschiedenen Gründen empfohlen wird. Diese können einen besonderen sprachlichen Bezug haben, wie etwa aus der deutschsprachigen Literatur. Oder sie haben einen besonderen kulturellen Bezug, zum Beispiel die europäische Literatur der Moderne. Oder sie stammen von Autoritäten auf diesem Gebiet, wie etwa die Empfehlungen bekannter Kulturmedien oder Literaturkritiker/innen.
In der Regel werden solche Bücher bereits während der Schulzeit im Rahmen des Deutschunterrichts vorgestellt und/oder gelesen. Falls Du das damals verpasst hast, Dein/e Lehrer/in nicht in der Lage war, Dich für Literatur zu begeistern oder Du gar keine solche Schule besucht hast, lässt sich dies ganz einfach nachholen.
Am einfachsten ist es, in einer Bücherei oder in einem Buchladen Literatur-Bücher durchzublättern. Sie enthalten zahlreiche Zusammenfassungen der bekanntesten Werke und bieten Dir einen ersten Überblick über jene Bücher, die für die jeweilige Epoche, diese Sprache oder diesen Kulturraum von Interesse sein könnten. Bei deutschsprachigen Büchern ist auch ein aktuelles Schulbuch zur Literatur im Deutschunterricht zu empfehlen.

Antiquariate und Bücher-Flohmärkte
Ein Antiquariat verkauft ältere Bücher, ebenso ein Bücher-Flohmarkt. Dort findest Du etliche Schätze, die im herkömmlichen Buchhandel nicht mehr erhältlich sind. Wenn Du unter anderem Erstausgaben suchst oder Standard-Werke bekannter Autoren und Autorinnen, die schon seit vielen Jahren empfohlen werden oder auch Literatur-Klassiker (siehe auch Literarischer Kanon), wirst Du sehr wahrscheinlich in einem Antiquariat oder auf einem Bücher-Flohmarkt fündig werden.

Kultursendungen im Radio, TV oder Online
Es gibt Radio- oder Fernsehsendungen, in denen Bücher vorgestellt werden. Das könnten Talkshows sein, die einen oder mehrere Gäste einladen, die dort ihre Bücher präsentieren. Ähnlich läuft es in den klassischen Kultursendungen, wo die neuesten Werke bekannter Autoren oder Autorinnen vorgestellt werden.
Natürlich gibt es ähnliche Online-Formate, wie etwa der Schreibgeflüster-Podcast, in dem ich immer wieder verschiedene Gäste einlade. Einige von ihnen schreiben entweder gerade an Büchern oder haben solche bereits veröffentlicht. Interviews mit Gästen findest Du zusätzlich in der eigenen Schreibgeflüster-Playlist auf meinem YouTube-Kanal.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × 1 =