Corporate was?

3 Minuten

Corporate Identity, Corporate Design, Corporate Behaviour, Corporate Communication – viele dieser Begriffe sind für Autoren und Autorinnen sowie für alle anderen, die sich künstlerisch verwirklichen wollen, oft ein spanisches Dorf, sofern sie nicht bereits Erfahrung mit Marketing mitbringen. Hinter jedem dieser Begriffe steckt jedoch ein schlauer Grundgedanke, der für auch für Einzelpersonen spannend ist, selbst wenn sie keine Selbstständigen sind oder große Unternehmen leiten und darum geht es in diesem Beitrag.

Corporate Identity – Dein Leitbild
Du musst kein Konzern sein, um Dir darüber im Klaren zu werden, was grundsätzlich für Dich wichtig ist. Die Corporate oder Cooperative Identity ist einerseits Teil der Unternehmensstrategie und steht andererseits auch für das Selbstbild einer Organisation. Im Falle einer Einzelperson zeigt sich durch Dein Leitbild, mit welchem Mindset, also mit welcher Einstellung Du im Leben unterwegs bist. Hast Du eine wachstumsorientierte oder eine starre Einstellung? Was ist Dir im Leben (un)wichtig? Durchs Schreiben kannst Du diesen für Dein Leben wesentlichen Fragen auf den Grund gehen.

Corporate Design – Dein Auftreten
Bist Du eher der modische oder der klassische Typ? Magst Du Kontakt mit anderen Menschen im Beruf oder im Privatleben mehr oder weniger? Bevorzugst Du lieber eine städtische oder ländliche Umgebung? Wie wir aussehen, in welcher Region, wo wir leben und was wir privat als auch beruflich machen ist kein Zufall. Das können wir in Deutschland, Österreich oder der Schweiz in der Regel selbst entscheiden. Während jede Organisation eine Agentur beauftragt, um ein zum Leitbild passendes Corporate Design zu entwickeln, macht sich jedoch kaum eine Privatperson Gedanken darüber, dass er oder sie es jederzeit in der Hand hätte, etwas an den zuvor genannten Punkten zu ändern, vor allem wenn sich das eigene Selbstbild geändert hat. Auch hier kann Schreiben als wertvolle Unterstützung dienen, dies dem eigenen (geänderten) Leitbild anzupassend.

Corporate Behaviour – Dein Verhalten
In einem Unternehmen geht es einerseits um das Verhalten der Mitarbeitenden untereinander und natürlich auch nach außen, etwa gegenüber Kunden und Kundinnen oder gegenüber Medien. Auf Dich übertragen geht es vor allem um Deine zwischenmenschlichen Beziehungen. Wie verhältst Du Dich nahestehenden oder anderen Menschen gegenüber? Wertschätzend oder respektlos? Auf meinem YouTube-Kanal gibt es mehrere Videos zu zwischenmenschlichen Beziehungen.

Corporate Communication – Deine Kommunikation 
Es gibt wenige, die sich darüber Gedanken machen, wie das, was er oder sie von sich gibt, auf andere wirkt. Manchen Leuten geht es nur um sich, sie hinterfragen nie, wie das was sie nach außen kommunizieren bei anderen ankommt. Sie beklagen manches Mal sogar, dass sie keiner versteht, aber dass sie das in Wirklichkeit selbst verursachen ist ihnen nicht bewusst.
Das wäre in einem Unternehmen der Anfang vom Ende. Wie wenn man unlesbare Presseaussendungen verschickt, die keine Journalistin oder ein Journalist versteht oder Werbekampagnen macht, die so uninteressant sind, dass kein Mensch auf die Idee kommt, die Produkte kaufen zu wollen. Wer mit anderen kommunizieren möchte, sollte sich mit den Interessen und den Bedürfnissen der Menschen beschäftigen, die er oder sie erreichen möchte, ansonsten ist jegliche Kommunikation von vornherein zum Scheitern verurteilt. Auch dafür ist Schreiben bestens geeignet.

Fazit
In vielen Fällen beschäftigen sich Unternehmen mit gesellschaftlichen Trends und nutzen solche, um Lösungen für aktuelle Herausforderungen zu entwickeln. Und ähnliches gilt auch für die meisten Menschen im DACH-Raum. Wir haben es selbst in der Hand, wie wir unsere Zukunft gestalten wollen. Es liegt also an uns allen, solche Chancen zu nutzen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 + 10 =