Schreiben für Introvertierte

3 Minuten

In einer von klassischen Medien und Social Media geprägten Gesellschaft wirkt es so, als ob vor allem laute Stimmen und extrovertierte Persönlichkeiten gefragt sind. Leider sind es keine guten Voraussetzungen für introvertierte Menschen, die sich bei all der Informationsflut manchmal übersehen oder unverstanden fühlen. Schreiben bietet allen Introvertierten hervorragende Möglichkeiten, ihre Stärken zu nutzen.

Was ist Introversion genau? Es wird oft mit Schüchternheit gleichgesetzt, was jedoch völlig falsch ist. Schüchterne Menschen leiden darunter, dass sie in Gesellschaft anderer Menschen viel zu zurückhaltend sind. Sie fühlen sich in Gruppen unsicher und fürchten, unangenehm aufzufallen oder von anderen Menschen abgelehnt oder kritisiert zu werden. Dieses Verhalten ist durch negative Erfahrungen in der Vergangenheit entstanden. 

Introversion ist kein Verhalten, sondern ein Merkmal der Persönlichkeit, das nach aktueller psychologischer Forschung angeboren ist und durch äußere Einflüsse wie durch andere Menschen kaum veränderbar ist. Introvertierte Menschen richten ihre Aufmerksamkeit gerne nach innen und schöpfen dabei Energie. Sie denken sorgfältig nach, bevor sie sprechen. Introvertierte blühen durch das Alleinsein auf. Sie fühlen sich in kleineren, ruhigen oder vertrauten Gruppen wohler als bei Großveranstaltungen. 

Schreiben bietet für Introvertierte viele Möglichkeiten, diese Stärken weiter zu entfalten. Introvertierte Menschen können durch Schreiben ihre Innenwelt noch besser beobachten, reflektieren und entdecken. Indem sie ihre Gedanken und Emotionen schriftlich erforschen, können sie eine tiefere Verbindung zu sich selbst herstellen. Schreiben kann ihnen auch dabei helfen, ihre Ängste und Sorgen zu bewältigen und ihre Stärken und Talente zu entdecken.

Introvertierte entwickeln im Laufe der Zeit durch das Schreiben ihre innere Stimme, mit der sie sich in der lauten Welt Gehör verschaffen können. Beim Aufschreiben haben sie genügend Zeit, sorgfältig über ihre Worte nachzudenken, ihre Ideen auszuarbeiten und ihre Gedanken klar zu strukturieren. 

Regelmäßiges Schreiben verbessert automatisch die schriftliche Kommunikation mit anderen. Introvertierte Menschen lernen durch Schreiben, ihre Botschaften auf ihre eigene Art und Weise präzise und kraftvoll auszudrücken, ohne von der Schnelligkeit oder Dominanz mündlicher Kommunikation überwältigt zu sein. 

Dieses Verhalten stärkt das Selbstvertrauen, Gedanken und Ideen in Worte zu fassen und diese mit anderen zu teilen. Introvertierte Menschen erkennen ihre eigenen Fähigkeiten und den Wert ihrer Stimme. Dies kann eine wichtige Quelle des Stolzes und der Bestätigung sein und dazu beitragen, das Selbstbewusstsein zu stärken.

Langfristig gesehen reduziert Schreiben den Druck, den viele Introvertierte im Kontakt mit anderen oder mit fremden Menschen spüren. Häufig erwartet jeweilige Gegenüber von ihnen, dass sie sofort antworten. Wenn Introvertierte regelmäßig schreiben, unterstützt es sie dabei, sich auch im Dialog mit anderen klar und präzise auszudrücken.

Schreiben ermöglicht Introvertierten überdies, ihre Fantasie und Kreativität auszuleben. Es eröffnet neue Welten, in denen sie ihre eigene Geschichte erzählen können. Ob es sich um das Verfassen von Geschichten, Gedichten oder Tagebucheinträgen handelt – das Schreiben ermöglicht es ihnen, ihre einzigartige Sichtweise auf die Welt zu Papier zu bringen.

Introvertiertheit ist fürs Schreiben kein Hindernis – im Gegenteil. Gerade Introvertierten bietet Schreiben einen hervorragenden Weg, um sich selbst zu entdecken, sich auszudrücken, besser mit anderen zu kommunizieren und gleichzeitig ihre kreative Seite auszuleben. 

Wenn Du Dich mehr mit dem Schreiben beschäftigen möchtest, schau gerne auf meine anderen Kanäle wie den Schreibgeflüster Podcast oder meinen YouTube-Kanal.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

siebzehn − 9 =